उच्चारण *

Zoom Sanskrit II
Aussprache und Rezitationsmerkmale

Zweiter Teil der Sanskrit Aussprache- und Rezitations-Lehre

 

Mit diesem Wochenende darf ich alle alten und neuen Schüler einladen, die Regeln zur Aussprache und Rezitation aufzufrischen oder endlich in einer kompakt zusammengetragenen Form neu zu erlernen. Die Regeln zur Aussprache und Rezitation der Sanskrit Mantras beziehen sich auf den Laut und Sonderlaut, Rhythmus, Betonung, Atmung, Lautanschluss Bindu aṁ und Visarga aḥ. Hierzu ist ein neuer Vāgyoga Sanskrit Band innerhalb meiner Mantraśikṣa Buchserie entstanden, Auszüge begleiten den Unterricht mit vielen Beispielen uns bekannter Mantras und Texte der laufenden Zoom Mantraśikṣā Übungs-Serie, so bereitet Lernen Freude.

 

 

* Uccāraṇa bedeutet Aussprache auf Sanskrit, von ud- auf + √car bewegen, die Aufwärtsbewegung,
gemeint ist hiermit Vāk-Kuṇḍalinī, Sie lässt uns sprechen.

Termin:

23. & 24. Juli 2022

Zeiten:
Sa. 9.30 - 13.00 Uhr
So. 9.30 - 13.00 Uhr

Seminargebühr: 90 €

Anmeldung und Information:

Mail an yoga@viveknath.de

 

Zoom LINK

DSC05118.JPG

संस्कृत

Sanskrit
Sprache der Götter

Einführung in die Sanskrit Sprache
für Yogalehrende und Praktizierende

Dies ist eine zweitägige Sanskrit Einführung, wobei die Lernmethode sich Vāgyoga nennt, der Yoga der Sprache. Die Sanskrit Sprache ist die Sprache der Yoga-wissenschaft und der indischen Wissenschaften allgemein. Die Inder nennen sie die Deva Bhāṣā, die Sprache der Götter. In ihr formierte sich die Erfahrenheit ihrer Yogī, und in der Beschäftigung mit dieser Sprache vermochten es die Menschen wiederum an dieser Erfahrenheit teilzuhaben und sich darin zu üben.

Wir vermitteln in den Seminaren diesen außergewöhnlichen Zugang in die geistige Welt der Yogis und deren Konzepte, sowohl praktisch und direkt, da wir viel rezitieren und diese Bewusstseinskraft dabei direkt erfahren, als auch theoretisch, da die Sprache selbst in ihrer Systematik die Naturgesetze widerspiegelt, aus welchen heraus sich die indischen Philosophien gebildet haben. Die Berührung mit einem jeden Konzept wirft dabei dieses besondere Licht ab;

hier baden wir das Lautorgan im Licht und lassen das Bewusstseinslicht klingen. Wir bedienen uns auch des  Kaschmirischen Śivaismus, denn dieser verfügt über ein wichtiges Laut-Metaphysisches System und dient vorzüglich als Erklärungswerkzeug. Zusammen mit dem Vāgyoga ergeben sie eine perfekte tantrische Grammatik. Umfangreiches Handout werden ausgeteilt.                                                                                                       

„Diesen einzigartigen Einstieg in die Sanskrit Sprache empfehle ich dringend für alle Menschen,
die sich mit der Rezitation von Mantren, Yoga- und vedischen Texten beschäftigen.” (Sriram)

Die Vāgyoga Saṁskṛtaśikṣā ist eine einfache, spielerische
und zugleich umfassend authentische Einführung

in die Erlebniswelt des Sanskrit.

​​

Termin:

wird noch bekannt gegeben

 

Information:

Mail an yoga@viveknath.de