Spanda Seminar
  • Die Schwingung des Bewusstseins

     

    Spanda ist ein Begriff für die wonnenhafte Verbindung zwischen zwei Entitäten, dem Licht prakāśa und der Reflektion vimarśa. Die Spandakārikā ist ein Grundlagentext der Spanda-Schule, welche eine der drei philosophischen Schulen ausmacht, aus welchen der Kaschmirische Śivaismus durch Abhinavagupta geformt wurde. Dieses Seminar ist eine offene Einladung zu erleben, wie Gott sich dem Menschen durch die Dynamik der Kräfte des eigenen Bewusstseins offenbart. Dabei erleben wir die Freiheit svatantrā, welche entsteht, wenn sich das eigentliche Subjekt in seinem Kontrast zur Welt der Objekte herauskristallisiert. Ein Handout mit umfangreicher Einleitung, Text und Übersetzung begleitet.

    Wir verehren Śaṅkara, den herrlichen Ursprung der Kreisläufe der Kräfte, durch dessen Expansion (unmeṣa) und Zusammenziehung (nimeṣa), dem Öffnen und Schließen seiner Augenlieder, das Universum entsteht und zusammenzieht, bzw. erscheint und wieder verschwindet.” (Spandakārikā 1)

    Die Spandakārikā ist aus gewisser Warte eine Art Kommentar des Śivasūtra, wobei das Śivasūtra den Licht-Aspekt behandelt und die Spandakārikā dessen Reflektion, die Dynamik oder Schwingung des Bewusstseins.

     

    „Das Spiel der Gegenüberstellung als Polarität ist selbst das Absolute, die höchste Form von Spanda.”

    Spanda Seminar

    36,00 €Preis
    • Inhalt:

      1x Mp3 - 92 min
      1x Mp3 - 95 min
      1x Mp3 - 206 min

      1x PDF Handout - 29 Seiten